Vegane Pulled Pork Burger

Dieses Rezept gehört auf jeden Fall zur Kategorie Comfort Food – aber das muss ja auch ab und zu mal sein. Also wenn ihr mal etwas mehr Zeit zum Kochen habt und euch was super leckeres gönnen wollt, probiert auf jeden Fall diese veganen Pulled Pork Burger aus Jackfruit! Mich persönlich hat der Geschmack umgehauen! 🙂

Vegane Pulled-Pork Burger

Als ich noch Fleisch gegessen habe, war Pulled Pork tatsächlich eines sehr wenigen Dinge, die mir wirklich gut geschmeckt haben. Deswegen war ich gleich neugierig, als ich auf amerikanischen Blogs gesehen habe, dass man wohl aus dem Fruchtfleisch der Jackfruit Pulled Pork zaubern kann. Weil ich dann aber erstmal nirgends Jackfruit gefunden habe, habe ich das ganze schon wieder total vergessen, bis ich auf der XOND war, eine vegane Lifestyle-Messe in Stuttgart.  Dort habe ich die Jackfruit von Jacky F. gefunden, gleich eingepackt und sofort bei der nächsten Gelegenheit ausprobiert.

Jacky F. Bio Jackfruit für veganes Pulled-Pork
Der Star des Rezepts: Jacky F. Bio Jackfruit

Veganes Pulled Pork aus Jackfruit

Die Jackfruit kommt ursprünglich aus Süd- und Südostasien. Dort ist die Riesenfrucht aufgrund ihrer Nährstoffe ein beliebtes Grundnahrungsmittel. Ich persönlich habe mit in Salzlake eingelegter Jackfruit gekocht, man kann die Jackfruit aber natürlich auch frisch kaufen und zubereiten. Die ist allerdings um einiges schwerer zu finden und bedeutet mehr Aufwand. Außerdem hat die Portion in der Dose perfekt für 2 Leute gereicht 🙂 Wie gesagt, ich hab die Dose auf einer veganen Messe gekauft, aber hab inzwischen auch öfter Jackfruit im Biomarkt oder Asia-Läden gesehen.

Wenn man die Jackfruit aus der Dose nimmt, sieht das ganze erstmal etwas.. interessant.. aus 🙂 Die Konsistenz erinnert ein bisschen an Hähnchenbrustfilet.  Wenn man das Fruchtfleisch ungewürzt probiert, schmeckt es leicht süßlich aber ansonsten eher neutral.

Jackfruit für vegane Pulled-Pork Burger

Jackfruit für vegane Pulled-Pork Burger

Gewürze und Barbecue-Sauce für das gewisse Etwas

Eingelegte Jackfruit hat an sich nicht viel Eigengeschmack. Das hat den Vorteil, dass Gewürze und Aromen umso leichter von dem zarten Fruchtfleisch aufgenommen werden. Die Gewürze und die Barbecue-Soße verleihen dem Pulled Pork seinen typischen süßlich-rauchigen Geschmack. Freut euch auf eine Geschmacksexplosion! 🙂

Jackfruit für vegane Pulled-Pork BurgerJackfruit mit Barbecue-Sauce

 

Avocado Coleslaw für den perfekten Pulled Pork Burger

Bei Pulled Pork Burgern darf natürlich der Coleslaw nicht fehlen. Ich habe hier eine etwas gesündere Variante gemacht mit Avocado anstatt Mayonnaise. Das ist nicht ganz so schwer wie normaler Coleslaw und trotzdem super cremig. Am aller besten schmeckt der Coleslaw, wenn man ihn schon ein paar Stunden davor macht und dann in den Kühlschrank stellt. Dann zieht alles richtig schön durch und verbindet sich. Meistens entscheide ich mich aber auch eher spontan den amerikanischen Krautsalat zu machen und esse ihn dann doch einfach gleich 🙂

Vegane Pulled-Pork Burger mit Jackfruit

Der Pulled Pork Burger bedarf etwas an Vorbereitungszeit, aber ich kann auch sagen.. es lohnt sich!!!

Viel Spaß beim Kochen und lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.

Deine Lisa

 

 

Portionen: 2

Vegane Pulled Pork Burger

Pure Geschmacksexplosion mit diesen veganen Pulled-Pork Burgern aus Jackfruit!

30 minVorbereitungszeit

25 minKochzeit

55 minGesamtzeit

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

  • 1 Dose Jackfruit
  • Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauch-Zehe
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Kümmel
  • 1/2 - 1 TL Chilli
  • 1 TL Paprika
  • 1/2 TL Cayenne Pfeffer
  • 2 EL Sojasoße
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 70ml vegane Barbecue-Sauce
  • (1 TL Liquid Smoke)
  • 2 Brötchen
  • Für den Coleslaw:
  • ca. 50g Rotkraut
  • ca. 50g Weißkraut
  • 1 Karotte
  • 1/2 Avocado
  • 1/2 Limette
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Senf
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Ofen auf 200°C vorheizen
  2. Jackfruit abgießen, unter fließendem Wasser abspülen und dann gut abtropfen lassen. Eventuell sogar noch ein bisschen ausdrücken. Dann die Jackfruit in kleine Stücke zerteilen. Ich habe die Kerne rausgemacht, man kann sie aber (bei eingelegter Jackfruit) auch drinlassen.
  3. Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und Zwiebeln & Knoblauch darin glasig braten. Jackfruit dazu geben, kurz weiterbraten und dann Soja-Soße darüber geben. Solltet ihr Liquid Smoke zuhause haben, könnt ihr das ganze noch ein bisschen aufpeppen.
  4. Jetzt alle Gewürze dazu, gut umrühren, kurz weiterbraten und dann mit ca. 2/3 der Gemüsebrühe ablöschen. Das Ganze mit einem Deckel abdecken und für ungefähr 20 Minuten köcheln lassen bis die Jackfruit die Flüssigkeit und Aromen aufgenommen hat. Wenn das Pulled-Pork zu fest wird, noch etwas Gemüsebrühe reingeben.
  5. Jetzt die Mischung auf ein Backbleck geben, gut verteilen und für 10 Minuten in den Ofen geben. Danach die Barbecue-Soße auf dem Pulled Pork verteilen, gut durchmischen und dann nochmal für 15 Minuten in den Ofen. In der Wartezeit können wir uns schonmal um den Coleslaw kümmern
  6. Avocado-Coleslaw:
  7. Kraut in dünne Streifen schneiden und Karotten raspeln
  8. Avocado, Limette, Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer, in einem Mixer gut durch mischen und über das Gemüse geben. Dann alles gut durchmischen und im Kühlschrank ziehen lassen.
  9. Wenn alles fertig ist, nur noch das vegane Pulled Pork auf eure Burgerbrötchen packen, etwas Coleslaw darauf verteilen, Deckel drauf und fertig! 🙂 Guten Appetit!
7.8.1.2
5
https://happyfitvegan.de/pulled-pork-burger/