Testbericht: ESN Vegan Pro Complex

Hier könnt ihr meinen Erfahrungsbericht über das rein pflanzliche Proteinpulver ESN Vegan Pro Complex* in der Geschmacksrichtung Vanilla Ice Cream lesen.

Ihr erfahrt meine Meinung zu Inhaltsstoffen, Aminosäurenprofil, Geschmack, Löslichkeit, Verträglichkeit und dem Preis-Leistungsverhältnis dieses veganen Proteins. Da Geschmack und Verträglichkeit subjektiv sind und die Erfahrungen hier oft weit auseinandergehen, habe ich auch einige Bewertungen anderer auf amazon.de mit in diesen Testbericht hineingenommen. Wenn du lieber kurz und knapp nur das Wichtigste wissen möchtest, kannst du hier eine Abkürzung zum Fazit und meiner Wertung machen.

Hast du mit dem ESN Vegan Pro Complex Eiweißpulver auch schon Erfahrungen gesammelt? Vielleicht hast du ja eine andere Sorte als ich (Vanilla Ice Cream) ausprobiert? Dann schreibe deine Meinung gern in die Kommentare!

Inhalt des Artikels

Kurz zum Hersteller ESN

ESN entwickelt und produziert das vegane Eiweiß in Deutschland, und zwar in Elmshorn (Schleswig-Holstein). Der Hersteller realisiert sämtliche Prozesse – wie Forschung, Entwicklung und Produktion – selbst und verfügt dafür auch über eigene Labore. Das Label „Made in Germany“ ist hier also kein leeres Versprechen, sondern tatsächliche Praxis und macht die Marke authentisch.

ESN stellt schon seit 2005 Proteinpulver her, und hat seit einiger Zeit eben auch ein rein pflanzliches Produkt auf den Markt gebracht. Dann wollen wir mal sehen, wie gut es im Test abschneidet!

Inhaltsstoffe im ESN Vegan Pro Complex

Wie auch die von uns getesteten Eiweißpulver von Alpha Foods und nutri+ ist das Produkt von ESN ein veganes Mehrkomponenten Proteinpulver – genauer gesagt ist es ein Zweikomponenten Proteinpulver. Denn hinsichtlich der Proteinquellen setzt sich der Vegan Pro Complex von ESN aus einer Kombination von Reisproteinkonzentrat und Erbsenproteinisolat zusammen.

Das Verhältnis von Reisprotein zu Erbsenprotein liegt bei etwa 3:1, egal welche Sorte du wählst (das sei nur kurz erwähnt, da die Zutatenliste des Herstellers jeweils nur den prozentualen Anteil der Komponenten vom gesamten Pulver verrät). Soja wird als Proteinquelle, anders als es bei vielen Produkten der Fall ist, also gar nicht verwendet. Solltest du auf Soja aus diversen Gründen verzichten wollen, bietet sich ein veganer ESN Proteinshake also bestens an.

Die Zutaten im Vegan Pro Complex sind nicht durch ein Biolabel zertifiziert. Laut ESN sind in dem Produkt jedoch „Premium Rohstoffe“ verarbeitet wurden, die frei von GMO (Gentechnik) sind.

Die Proteinquellen des Pulvers setzen sich zusammen aus:

  •     Reisproteinkonzentrat (3 Teile)
  •     Erbsenproteinisolat (1 Teil)
  •     ohne Soja

Die sonstigen Inhaltsstoffe sorgen lediglich für Geschmack und Konsistenz:

  • Aroma, Verdickungsmittel (Xanthan), Salz, Süßungsmittel (Sucralose, Acesulfam K), Farbstoff (ß-Carotin)
  • bei Smooth Chocolate und Chocolate Coconut ist noch Kakao enthalten
proteinshake-glass-with-straw
muscle-1085672_640

Proteingehalt

Der Proteingehalt des ESN Vegan Pro Complex Powders variiert minimal in den unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. So haben Smooth Chocolate und Chocolate Coconut 73 g Eiweiß pro 100 g Pulver. Etwas mehr hat Hazelnut Nougat mit 75 g Protein und den höchsten Gehalt hat Vanilla Ice Cream mit 78 g Protein pro 100 g Pulver.

Laut ESN ist dabei die biologische Wertigkeit des veganen Proteinshakes ähnlich hoch wie bei deren milchprodukthaltigen Designer Whey Proteinshakes. Erzielt wird die gute biologische Wertigkeit durch eine vorteilhafte Kombination von Erbsen- und Reisprotein.

icon-765124_640

Zuckergehalt

Wenn du dir einen veganen Eiweißshake zubereitest, willst du vor allem Proteine zu dir nehmen – aber keinen oder sehr wenig Zucker. Da die meisten Leute erwarten, dass der Proteinshake – ob vegan oder nicht vegan – wie ein Milchshake in leckeren Geschmacksrichtungen schmeckt, müssen die Hersteller das Proteinpulver irgendwie süßen.

Ernährungsbewusste Menschen achten auf zugesetzten Zucker, deswegen ist dann eben meist irgendein Zuckerersatzstoff drin. So ist es auch beim veganen Proteinpulver von ESN: Es ist mit den Süßungsmitteln Sucralose und Acesulfam K gesüßt und enthält keinen zugesetzten echten Zucker. Meines Erachtens sind es nicht die besten Süßungsmittel, man kann ESN aber loben, dass auf Aspartam verzichtet wurde.

Da müsst ihr selbst bei euch schauen, wie gut ihr die Süßungsmittel vertragt. Gerade auf die Darmwände setzen sich die Süßungsmittel ja eine gewisse Zeit fest und können unschöne Nebenwirkungen verursachen.

Nährstofftabelle​

Der Fettgehalt ist je nach Sorte maximal 6,5 % und die gesättigten Fette sind maximal 2,3 %. Die maximalen Werte findet ihr hier beim Chocolate Coconut, wahrscheinlich durch die Beimischung von Kakao. Das geht alles voll in Ordnung.

Der Anteil der Kohlenhydrate liegt um die 3 %. Wie ihr seht, liegen hinsichtlich der Makronährstoffe die Proteine beim ESN Vegan Pro Complex im Fokus. Das ist ganz einfach dadurch zu erklären, dass beispielsweise anders als beim Vegan Protein von Alpha Foods keine “Organischen Shake Booster” wie Leinsamen, Amarant-Sprossen etc. hinzugefügt wurden, die eben auch noch andere Makro- (und Mikro-) Nährstoffe hineinbringen.

Ich finde beide Ansätze gut. Beim Alpha Foods Proteinshake hat man eben schnell und einfach einen reichhaltigen Proteinshake, auch wenn man „nur“ Pulver und Wasser vermischt. Mit dem veganen ESN Produkt hast du hinsichtlich der Proteine ein etwas höher konzentriertes Pulver, dass du bei der Zubereitung frei nach deiner Fantasie oder Gewohnheit noch beliebig mit anderen Lebensmitteln anreichern kannst. Wenn du mit dem Proteinpulver ein Müsli zubereitest oder damit backst, fügst du ja automatisch weitere (hoffentlich gesunde) Lebensmittel hinzu.

Nährstoffe in Vanilla Ice Creampro 100 g Pulverpro 30 g Pulver
Energie1556 kJ / 372 kcal460 kJ / 110 kcal
Fett5 g1,5 g
davon gesättigte Fettsäuren1,5 g0,5 g
Kohlenhydrate1,5 g0,5 g
davon Zucker0 g0 g
Ballaststoffe4,5 g1,4 g
Protein78 g23 g
Salz0,75 g0,23 g
Lego_Brick_4.svg

Aminosäurenprofil des Vegan Pro Complex

Wenn du dir einen veganen Eiweißshake mit dem ESN Proteinpulver machst, erhältst du schnell und einfach auf einen Schlag alle essenziellen Aminosäuren. So kannst du deinem Körper komfortabel alle wichtigen Aminosäuren für den Aufbau von Muskeln bereitstellen. Für die, die es genau wissen wollen, ist hier die Aminosäurenauflistung des ESN Vegan Pro Complex Pulvers:

Aminosäurenprofil pro 100 g reines Protein 
Alanin5,4 g
Arginin8,5 g
Asparaginsäure9,4 g
Cystin4,1 g
Glutaminsäure18,4 g
Glycin4,6 g
Histidin2,1 g
Isoleucin (BCAA)4 g
Leucin (BCAA)8,5 g
Lysin4,5 g
Methionin2,8 g
Phenylalanin5,4 g
Prolin4 g
Serin4 g
Threonin2,8 g
Tryptophan1,7 g
Tyrosin3,2 g
Valin (BCAA)6,6 g

Aminosäuren erfüllen zahlreiche wichtige Aufgaben: Sie dienen für unseren Körper als Bausteine und sind an vielen wichtigen Körperfunktionen beteiligt. Da vor allem (aber nicht nur) Sportler vegane Proteinshakes in ihren Alltag integrieren, sind hier ein paar Aminosäuren hervorgehoben, die Sporttreibende bei der Regeneration unterstützen. Mit diesen Aminosäuren wirst du in einer optimalen Menge versorgt, wenn du das vegane Proteinpulver von ESN für Shakes, Müsli oder zum Backen verwendest:

  • BCAA (L-Leucin, L-Isoleucin und L-Valin): essentiell für den Erhalt und Aufbau von Muskelgewebe und gleichzeitig Hemmung des Abbaus von Muskelprotein (anti-katabole Wirkung)

  • Arginin: Verbessert die Durchblutung, stärkt das Immunsystem und sorgt für eine schnellere Regeneration. Wirkt ebenfalls anti-katabol und fördert den Muskelaufbau
Icon Heart

Geschmack & Löslichkeit des ESN Vegan Pro Complex

ESN verspricht einen cremigen Geschmack, der „nicht typisch herb wie bei anderen pflanzlichen Proteinpulvern“ ist. Auch die Konsistenz ist laut Hersteller cremig: „Ein veganes Protein, das genauso gut wie Whey-Pulver schmeckt.“ Ich habe den ESN Vegan Pro Complex in der Version Vanilla Ice Cream getestet und verrate euch, ob es wirklich so ist 🙂

Mein Eindruck zum Geschmack

Und ich muss eindeutig sagen: Der Vanille Proteinshake von ESN schmeckt mir sehr gut! Die Vanillenote liegt angenehm auf der Zunge und kommt dabei relativ natürlich rüber. Einen leicht bitteren Nachgeschmack verspürt man dabei aber schon, mich persönlich stört das aber gar nicht. Die Süße ist für mich noch im grünen Bereich, könnte für meinen Geschmack aber noch von ESN reduziert werden.

Da fallen die Geschmäcker aber eben meist sehr verschieden aus, wie wir bei den Meinungen anderer gleich sehen werden. Wenn man wie ich auf zugesetzten (raffinierten) Zucker wo immer es geht verzichtet, dann reagieren die Geschmacksnerven eben stärker auf kleine Mengen an Zucker (oder wie hier Süßungsmittel). Meiner Meinung nach sollte ein Proteinpulver nur etwas süß sein, dann kann jeder nach belieben mit dem Zuckerprodukt bzw. Süßungsmittel seiner Wahl nachsüßen. 

Um herauszufinden, ob das vegane ESN Vanilla Ice Cream wirklich nach Vanilleeis schmeckt, müsste man wohl wirklich mal ein Eis mit dem Proteinpulver in der Küche zaubern. Als Proteinshake schmeckt man eindeutig Vanille, ob es wirklich Vanilleeis ist, bleibt der Fantasie überlassen.

Die Löslichkeit des veganen Eiweißpulvers ist definitiv sehr gut, ob Wasser oder Pflanzenmilch, ich hatte keinerlei Klumpen. Man sollte aber für die Zubereitung schon einen Shaker benutzen, nur mit Löffelrühren im Glas ist mit ungelösten Klümpchen zurechnen. Die von ESN versprochene Cremigkeit kann ich mit Freude bestätigen! Sandig ist der pflanzliche Proteinshake auch nicht – bravo!

Was sagen andere zum Geschmack?

Auf amazon.de gehen die Meinungen anderer zum Geschmack des ESN Vegan Pro Complex in verschiedene Richtungen. Hier sieht man, wie unterschiedlich die Meinungen in erster Linie zur Süße gehen.

Die meisten Rezensenten(innen) sind zufrieden und freuen sich, dass der pflanzliche Eiweißshake nicht zu süß wie bei manch anderen Herstellern wird. Es gibt aber auch Testberichte, dass auch der ESN Vegan Pro Complex zu süß ausfällt. Der Geschmack wird dagegen in fast allen Rezensionen gelobt, sowohl bei Vanille als auch bei anderen Sorten wie Schokolade oder Hazelnut Nougat. Auch Löslichkeit und Cremigkeit wird in den Testberichten positiv hervorgehoben. Jedoch finden einige den Nachgeschmack zu bitter.

Ist der ESN Vegan Pro Complex zu bitter?

Aus meiner Sicht liegt das „Dilemma“ darin, dass pflanzliche Proteinquellen wie zB. Erbsen und Hanf nun mal eine gewisse Bitterkeit aufweisen. Auch Gemüse, vor allem grünes Blattgemüse, ist oft bitter. Integriert man solche bitteren (und gesunden!) Lebensmittel in seinen Ernährungsplan, gewöhnt man sich auch schnell daran. Deswegen ist für mich die leichte Bitternote kein Minuspunkt. Die Alternative wäre, mit noch mehr Süßstoffen das Bittere im Proteinpulver zu überdecken – und dann würde es auch wieder mächtig Kritik hageln.

Geschmacksrichtungen

Schokoladen- und Nougatliebhaber(innen) aufgepasst: Den ESN Vegan Pro Complex gibt’s neben Vanilla Ice Cream noch in den Geschmacksrichtungen Chocolate Coconut, Hazelnut Nougat und Smooth Chocolate. Freut euch also über leckere schokoladige Proteine in Shakes, Kuchen und Co! Ich selbst habe diese Versionen noch nicht ausprobiert. Falls ihr die Sorten probiert habt, dann schreibt eure Meinung gern in den Kommentarbereich!

Icon Health

Verschiedenes zum ESN Vegan Pro Complex

Verträglichkeit

Ich habe alle veganen Proteinshakes, die ich mit dem ESN Pulver zubereitet habe, sehr gut vertragen. Generell vertrage ich aber die meisten veganen Proteinpulver gut, solange ich nicht mit der Dosierung übertreibe bzw. zusätzlich nicht zu viele Bohnen und Linsen in meine Mahlzeiten integriere. Auch in den Rezensionen auf amazon konnte ich nur positive Berichte lesen – Daumen hoch!

Verzehrempfehlung

Den Vegan Pro Complex kannst du laut ESN zu jeder Tageszeit bzw. nach deiner Sporteinheit zu dir nehmen. Der Hersteller empfiehlt 1-3 Portionen am Tag.

Für einen veganen Proteinshake mischst du dazu 30 g des Pulvers mit 300 ml Wasser oder Pflanzenmilch im Shaker. Je nach Sorte hast du dann einen Proteinshake mit 22 bis 23 g Eiweiß, wenn du mit Wasser mixt.

Verpackung

Das Proteinpulver kommt in der 1000 g Tüte mit wiederverschließbaren Zipper. Da leicht Eiweißpulver in die kleine Ritze des Zippers kommt, ist das Verschließen des Beutels manchmal gar nicht mehr möglich.

Ich finde es persönlich nicht so schlimm, da solche Beutel meist weniger Verpackungsabfall verursachen als die Lösung mit starren Dosen. Man kann ja mit einer kleinen Klammer den Beutel fix verschließen.

Als umweltbewusste Person würde ich mir aber wünschen, dass ESN ein anderes Verpackungsmaterial als Plastik beim Vegan Pro Complex verwendet. Zumal vegane Produkte oft gleichzeitig eine umweltbewusste Zielgruppe ansprechen.

Preis-Leistungsverhältnis​

Der Preis des ESN Vegan Pro Complex ist derzeit 29,90 € pro kg. Damit liegt das Proteinpulver gut im Mittelfeld unter den pflanzlichen Produkten.

ESN entwickelt und produziert als innovatives Unternehmen vollständig in Deutschland. Das Preis-Leistungsverhältnis schätze ich daher als gut ein. Ich würde dem Produkt ein „sehr gut“ geben, wenn die Herkunft der Zutaten transparenter deklariert wird und etwas hochwertigere Süßungsmittel verwendet werden würden.

Icon Check

Wertung & Fazit zum ESN Vegan Pro Complex

Insgesamt kann ich den Vegan Pro Complex von ESN definitiv guten Gewissens empfehlen. Wenn du ein qualitativ hochwertiges Proteinpulver mit gutem Geschmack und Konsistenz suchst, welches gleichzeitig aber noch relativ preiswert sein soll, dann bist du beim Vegan Pro Complex genau richtig.

Bei den Inhaltsstoffen (8/10) würde ich mir andere Süßungsmittel und eine transparentere Deklaration der Herkunft wünschen. Das Aminosäurenprofil (9/10) ist hinsichtlich der Regeneration der Muskeln nach dem Sport ausgeglichen. Geschmack und Löslichkeit (8,5/10) sind für meine Bedürfnisse wirklich toll. Auch die Verträglichkeit (9/10) ist spitze und das Preis-Leistungsverhältnis (9/10) ist eines der besten, welches ich bei pflanzlichen Proteinpulvern erfahren habe.

In meiner persönlichen Gesamtwertung kommt das pflanzliche ESN Proteinpulver damit auf stolze 8,7/10 Punkte!

Inhaltsstoffe
8/10
Aminosäurenprofil
9/10
Geschmack & Löslichkeit
8,5/10
Verträglichkeit
9/10
Preis-Leistungsverhältnis
9/10
Gesamtwertung
8,7/10

* bei diesen Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du ein von mir vorgestelltes Produkt über einen dieser Links kaufst, verdiene ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine Nachteile, gleichzeitig unterstützt du meinen Blog und hilfst mir dabei, weiterhin spannende Inhalte zu produzieren (Testberichte, Guides & Co). Vielen Dank für deine Unterstützung!

2 Kommentare zu „Testbericht: ESN Vegan Pro Complex“

  1. Hi Lisa,
    danke für deinen Bericht!
    Ich habe das ESN Vegan Blend vor ein paar Jahren mal probiert (Hazelnut) und war leider gar nicht so begeistert. Ich mag die Konsistenz von Proteinpulvern die stark auf Reis basieren irgendwie nicht so. Ich bin da eher klassisch im Team Soha 😀
    Jetzt ist mein Versuch aber schon eine Weile her. Würdest du das Feeling als „sandig“ bezeichnen? Das war damals so mein größter Kritikpunkt.
    Viele Grüße,
    Sebastian

    1. Maximilian Strauch

      Hallo Sebastian,
      ich finde auch, dass Proteinpulver auf Soja-Basis eine geschmeidigere Konsistenz haben.
      Ebenso liegt Sojamilch meiner Meinung nach weicher auf der Zunge als die meisten anderen Pflanzenmilchsorten.

      Dafür, dass im ESN Proteinpulver kein Soja sondern Reis- und Erbsenprotein enthalten ist, hat ESN ein aber relativ weiches Pulver entworfen.
      Wenn bei dir die Konsistenz aber eine sehr große Priorität hat, und du nicht unbedingt auf Soja verzichten möchtest, bist du bei anderen Produkten vielleicht besser aufgehoben.

      Ob sich das ESN Protein in letzter Zeit verändert hat, kann ich dir leider nicht sagen!

      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top